Sonntag, 30. August 2015

9 Wochen

Da sind sie nun, unsere drei Musketiere:

Duke, Danko, Distel

Diese drei nehmen sich im Temperament nicht viel. Mal ist der eine rauflustiger, mal der andere. Zuammen erweitern sie ihre Kreise auf dem Grundstück, meist begleiten sie die erwachsenen Hunde auf der kleineren Hunderunde. Duke ist ein wenig kräftiger gebaut als Danko, da sieht man auch an den Pfoten, dass Danko eine etwas zierlichere Statur als Duke bekommen wird, aber beide sind größer und kräftiger als Distel.

Duke, Distel, Danko


Und jetzt noch ein paar Schmachtfotos ;-) 
Danko

Duke

Distel

Natürlich interessiert uns auch, wie sich die anderen Welpen in ihrem neuen Zuhause entwickeln, von zweien, Daphne und Darius, haben wir schon Rückmeldungen bekommen. Beide sind gut angekommen und fühlen sich wohl in ihrem neuen Heim :-)

Dienstag, 25. August 2015

Der Nächste geht

Heute wird Darius von seinen neuen Besitzern abgeholt. Er ist der Größte im Wurf, auch wenn der Unterschied bei weitem nicht so riesig ist.
Vom Gemüt her ruht er eher in sich, ist nicht der Rauflustigste, aber wehrhaft, und hat seinen Radius auf dem Grundstück auch nach und nach erweitert. Gestern morgen ist er das erste Mal die Hunderunde mit den erwachsenen Dackeln und dem Bassett gelaufen, zusammen mit Danko.


Er kommt in ein Zuhause, wo schon andere Jagdhunde sind und wird sich in der Gemeinschaft bestimmt schnell wohl fühlen.

Samstag, 22. August 2015

8 Wochen und Abschied auf Raten

Nach erfolgreichem Chippen, Impfen, Entwurmen und der beanstandungsfreien Wurfabnahme, werden heute schon die ersten Welpen von ihren neuen Besitzern abgeholt.
Hier nochmal alle acht zusammen:

von links: Dachs, Dackel, Danko, Darius, Dobby, Duke, Daphne, Distel
Davon gehen Dachs, Dackel, Danko und Duke nach Mecklenburg, Daphne und Dobby bleiben hier in der Nähe (also Brandenburger) und am weitesten reist Darius, denn er zieht nach NRW!

Heute heißt es also Abschied nehmen von:
Dobby, dem Schmusedackel, der sich sooo gern den dicken Welpenbauch streicheln lässt.


Dachs, dem Neugierigen, der immer als erster neues Terrain erkundet und sich am weitesten von der "Truppe" entfernt.


Dackel, dem Rauflustigen, der es in Bestform auch gern mit zwei bis drei seiner Geschwister aufnimmt und auch mit dem Bassett sehr ausgiebig rumtollt.


Und last but not least: Daphne, die Kleinste, die keiner Rauferei aus dem Weg geht und auch oft gewinnt. Mit ihr hat Cami (der Bassett) am liebsten gespielt.




Machts gut, Ihr kleinen Fellbündel! Wir hoffen, Ihr entwickelt Euch gut und bildet mit Euren Besitzern ein duftes Team! 
Daphne werden wir ja des öfteren wieder sehen und vielleicht auch den einen oder anderen, denn der gesamte Wurf geht in Jägerhände, was uns sehr freut.



Mittwoch, 19. August 2015

7 Wochen

Und schon ist die letzte Woche angebrochen, in der alle acht Welpen zusammen sind.

 vorne von links: Distel, Dobby, Duke, Danko (grün), Darius

Inzwischen kann man zugucken, wie sie größer, mobiler und kräftiger werden. Gestern morgen sind Dackel (lila) und Daphne sogar ein großes Stück der Hunderunde mitgelaufen, Thomas musste sie nur zweimal ca. 100 m tragen! Unseren doch recht großen Hof *hüstel* erobern sie von Tag zu Tag mehr.
Das Stubenreinheitstraining hat begonnen - bis auf die Pipi-Pfützen haben wir das auch schon prima im Griff - und auf den Lockruf und das dazugehörige Pfeifen reagieren sie auch und kommen mit wehenden Ohren angehoppelt. Hach, sie werden mir fehlen!

von links: Distel, Duke, Dobby, Danko (grün), Darius, hinten Dackel (lila)


Danko, Darius, Duke

Dackel (lila), Distel

Danko, Dachs (gelb), Dobby, Dackel (lila)

Danko, Daphne, Distel


Morgen Nachmittag kommt der Tierarzt zum Chippen und Impfen und am Freitag erfolgt die Wurfabnahme durch die Zuchtwartin. Tja, und dann werden die ersten Welpen auch schon am Samstag abgeholt!

Donnerstag, 6. August 2015

5 Wochen und eine halbe

Nun sehen sie schon aus wie Dackel :-) Und wenn sie ausreichend die Umgebung erschnüffelt, miteinander gerauft und "Tante Cami" bespielt haben, lassen sie sich auch fotografieren.
Inzwischen sind vier der Welpen vergeben und haben einen Namen, alle anderen "heißen" noch nach der Farbe ihrer Halsbänder.

Ladies first:
Distel

Daphne
Und die Jungs:
Darius (schwarz)
Duke
Dachs (gelb)

Dobby (blau)


Danko (grün)
Dackel (lila)
Sie bekommen jetzt 3 bis 4 Mahlzeiten am Tag, da Branca sie nur noch für ein paar kleine Schlucke ans Gesäuge lässt - sie werden sozusagen gerade "abgestillt" ;-) Am besten schmeckt den kleinen Rackern natürlich Rindsgehacktes, aber auch an das mit Wasser eingeweichte Welpentrockenfutter gewöhnen sie sich immer mehr.

Dienstag, 4. August 2015

5 Wochen

oder: Aufregung am Samstagnachmittag.
Da brachte Herrchen nämlich einen Frischling mit. Und der wurde ausführlichst beschnuppert und erkundet.




Abgesehen davon verbringt die Rasselbande ihre Tage nun fast ausschließlich draußen - nur bei Regen oder wenn es wirklich zu kalt und ungemütlich ist, oder wie jetzt in der größten Mittagshitze - ach und nachts natürlich - sind sie drin.
Es macht so eine Freude, in die "Hundekiste" zu gucken, wenn einen da 8 glänzende braune Augenpaare erwarten! Sobald sie einen "ihrer" Menschen erblicken, kommt auch Bewegung in die Truppe und jeder will der erste sein.


Und weil sie nun so lebendig sind, ist es auch schwierig, jeden einzeln zu porträtieren, aber ich bleibe dran :-)

Montag, 27. Juli 2015

4 Wochen

... und damit ist schon die halbe Zeitspanne herum, die die Welpen bei uns verbringen! Nun beginnt die anstrengendste aber auch die schönste Zeit. Jetzt kabbeln sie schon miteinander, da wird geknurrt, gezwickt (jaaa, die ersten Zähnchen gucken nämlich auch schon), am Schwänzchen gezogen ...
Und es wird auch nicht mehr gemosert, wenn es nach draußen geht.

Am Wochenende habe ich mal wieder die Kamera "draufgehalten":

Vorne rechts und ganz hinten rechts (abgewandt) die beiden Hündinnen

Zum Glück fanden sie das Auslösergeräusch der Kamera so spannend, dass fast alle geguckt haben :)

So langsam sieht man auch, dass einige der Welpen auf jeden Fall etwas länger im Fell werden, sie bekommen jetzt eine "struppige" Nase, beide Mädchen z.B.

Daphne

Distel
 Aber auch ein paar der Rüden:


Andere sind noch glatt um die Nase:





Und der hier, der gerade mal so hoch wie ein Spitzwegerichstengel ist, guckt GENAUSO wie sein Onkel Bautz:

Montag, 20. Juli 2015

3 Wochen

Seit ein paar Tagen haben die Welpen mehrmals täglich " Ausgang", d.h. wir gewöhnen sie nach und nach daran, draußen zu sein.
Natürlich passt Branca gut auf ihre Kinder auf


Wenn sie gute Laune hat, darf  sich auch der Bassett meines Schwagers den Nachwuchs näher anschauen


Die Welpen machen jetzt täglich Fortschritte. Sie tapsen auf ihren wackeligen Beinchen und erforschen ihre Umgebung. 




Der Halsbandträger ist auch hier sehr forsch und testet alles, was ihm vor die Nase kommt, auf Fresstauglichkeit.



Und wenn man mal 5 Minuten nicht aufpasst, schlagen sie sich ins Unterholz ;-)


Nach der Expedition wird gekuschelt und sich ausgeruht



Donnerstag, 16. Juli 2015

Kleiner Naschdackel

Obwohl die Woche noch nicht herum ist, muss ich doch schnell mal posten, denn als ich vorhin nach Hause kam, bot sich mir dieses Bild:


Da schleckt doch tatsächlich einer der Welpen im mütterlichen Napf! Und weil er seine dazukommenden Geschwister angeknurrt (!) hat und dann auch aus dem kleinen Napf, in das ich ein wenig von dem Futter umgefüllt hatte, weiter schleckte, bekam er bis zum Eintreffen der Welpenhalsbänder heute nachmittag eine Stoffschleife verpasst.
An der eilig angerührten Welpenmilch haben ein paar der Welpen auch ein bisschen geleckt, aber dieser eine hat am längsten am Napf ausgehalten.


Mit ganzem Körpereinsatz :-)
PS: Inziwschen sind die Welpenhalsbänder angekommen und das kleine Schleckermäulchen trägt jetzt lila.

Sonntag, 12. Juli 2015

2 Wochen

In der letzten Woche haben alle Welpen die Augen geöffnet und werden von Tag zu Tag niedlicher .
Sie legen auch ordentlich an Gewicht zu und es gibtg wie immer einen Ausreißer nach oben, der gut 100 g mehr wiegt als der nächstschwere Welpe. Branca hat sich nun gut von der OP erholt, die Narbe ist sehr gut verheilt und sie legt nun auch körperich und konditionell zu. 



Ich habe für die Fotos mal die Geschlechter getrennt. Hier sind die sechs Rüden:
Unten rechts der größte und schwerste.



Die Hündinnen:



Und dann noch mein Lieblingsfoto des Tages: